23.04.01 12:36 Uhr
 19
 

Rasches Eingreifen: Vater und Sohn vor Tod gerettet

In Pompano Beach, Florida, brach ein Feuer in einem Haus aus. Ein aufmerksamer Nachbar, Matt Alvarez, sah es und handelte rasch: Er lief zu dem Haus, drinnen tat sich nichts.

Indem er an die Fenster klopfte, konnte er einen der Bewohner wecken, den Vater eines 11-jährigen Kindes, das sich ebenfalls noch innen aufhielt. Beide konnten sich in Sicherheit bringen, noch bevor das Feuer den Hauptteil des Hauses erreichte.

Bei dem Unglück gab es Dank der raschen Unterstützung keine Verletzten oder gar Tote, lediglich ein hinter dem Haus stehendes Auto und ein Strom-Transformator wurden Opfer der Flammen, außerdem gab es natürlich starke Schäden am Haus.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Vater, Sohn, Eingreifen
Quelle: www.click10.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche erfinden Kindersex neu
Silvester-Übergriffe: Nazi-Bande überfällt Behinderten und klaut sein Geld
Frankfurt am Main: Exorzismus-Prozess - Hauptangeklagte erhält Haftstrafe



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?