23.04.01 11:56 Uhr
 52
 

Ex-Weltmeister fordert Verbot des Frauenboxen

Jeff Fenech fordert ein Verbot des Frauenboxen.
Fenech ist der Meinung das es nicht eben „ladylike“ ist, wenn Frauen in den Ring steigen.

Auch glaubt Fenech, dass Frauen nicht so viel einstecken können wie Männer. Fenech sagt noch: „'Natürlich kann in einer Demokratie jeder tun, was er für richtig hält. Doch ich bleibe dabei: Frauen-Boxen ist für mich ein Unding. Man sollte das verbieten'.

Zu dieser Aussage kommt er, da seine Landsfrau Patricia Devellerez in Neuseeland bei einen Kampf so schwer verletzt wurde das Sie von den Ärzten in ein künstliches Koma versetzt worden musste.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Frau, Ex, Verbot, Weltmeister
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Fußball-Museum Dortmund für den Preis "Museum des Jahres" nominiert
Fußball: Mexikanischer Trainer geht auf den Platz und foult Spieler
Fußball: Neue FIFA-Zahlungen belasten Franz Beckenbauer schwer



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Deutsche erfinden Kindersex neu
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?