23.04.01 10:30 Uhr
 69
 

So gehts auch: Gericht schützt Anonymität im Internet

Zumindest für die USA gilt: Wer in Message-Boards und Foren postet, muß um seine Anonymität nicht fürchten. So entschied jetzt ein Bundesgericht in den Staaten, dass über 20 User anonym bleiben dürfen.

Zu der Entscheidung war es gekommen, als die Poster eigentlich vorgeladen werden sollten, diese Vorladung wurde jetzt nicht gerichtlich durchgesetzt, eben im Hinblick auf die Anonymität der User.

Der Schutz der Anonymität endet erst da, wo ein User direkt selbst belangt wird oder aber seine Aussage unabdingbar wichtig für ein Verfahren ist.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Nooky
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Gericht, Anonymität
Quelle: www.zdnet.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Seite "taz.gazete" will türkischen Journalisten eine Stimme geben
Facebook-Chef hat zwölf Mitarbeiter zur Löschung von Hassposts auf seinem Profil
Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?