23.04.01 10:06 Uhr
 1.597
 

Schlimmer Verdacht: Kindersklaven über Bord geworfen?

Wie die UNICEF nun mitteilte, besteht der Verdacht, dass viele der Kindersklaven auf dem Schiff 'MV Etireno' auf hoher See über Bord geschworfen wurden.

Bei einer Durchsuchung des Schiffes fanden UNICEF Mitarbeiter nur 43 Minderjährige.


WebReporter: kleinenase
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verdacht, Bord
Quelle: www.bz-berlin.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kindesmissbrauch geplant: Lebenslange US-Haft für Deutschen
Irak: 17-jährige ehemalige IS-Anhängerin wird wohl nicht nach Deutschland kommen
Zörbig: Flüchtlinge griffen Polizisten im Asylheim an



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
Eine der weltgrößten Bitcoin-Börsen vermutlich von Nordkorea gehackt
US-Regierung verbietet Seuchenbehörde Wörter wie "wissenschaftliche Grundlage"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?