23.04.01 08:42 Uhr
 62
 

Messerattacke auf Zugführer - Zug raste ohne Kontrolle weiter

Glück für die wenigen Passagiere des Regional-Express von Berlin nach Neuruppin. Ein Mann war in die Kabine des Zugführers eingedrungen und hatte ihn mit einem Messer attackiert.

In einer kurzen Rangelei konnte sich der Zugführer aus der Kabine retten, dabei verletzte ihn der Angreifer leicht. Der Zug raste derweil führerlos über die Gleise. Über sein Handy konnte der Zugführer die Polizei alarmieren.

Erst nach einigen Minuten brachte das automatische Bremssystem den Zug zum Stehen. Der völlig betrunkene Angreifer konnte von der Polizei festgenommen werden. Sein Motiv ist noch unklar.


WebReporter: omi
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Messe, Messer, Zug, Kontrolle, Messerattacke
Quelle: www.BerlinOnline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: Frau missbrauchte 13-jährigen Nachbarsjungen, muss aber nicht ins Gefängnis
Bericht: "Ich möchte einfach leben", erzählt ein Obdachloser
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Meinung: Rot-Rot-Grün-Projekt in Berlin könnte Vorbild für Bundesrepublik sein
UN-Sicherheitsrat: Beratung über Jerusalem-Vorstoß
Firma ermöglicht es, den Anus seines Partners in Schokolade formen zu lassen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?