22.04.01 20:37 Uhr
 165
 

Schweden ist gegen Vorschlag Österreichs zur EU-Erweiterung

Der derzeitige EU-Vorsitzende und Premierminister von Schweden, Göran Persson, kritisierte Österreichs Vorschlag in Bezug auf die EU-Erweiterung.

Der Vorschlag wäre: Eine Übergangslösung von sieben Jahren für die Beitrittswerber, die erst nach diesen sieben Jahren das Recht haben, einen freien Hauptwohnsitz wählen zu können.

'Schweden ist gegen Übergangsfristen' meinte wörtlich der Premierminister, der auch der Meinung ist, dass die Ängste Österreichs stark übertrieben sind.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Politik
Schlagworte: EU, Österreich, Schweden, Schwede, Vorschlag, Erweiterung
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Offene Stellen beim Bundeskriminalamt: Bewerber fallen bei Deutsch-Tests durch
Ermutigung für Whistleblower: Netzwerk gründete Rechtshilfefonds
Volker Beck ohne sicheren Listenplatz für die Bundestagswahl



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?