22.04.01 15:37 Uhr
 471
 

Pastor kam betrunken zur Trauung

In einer Kirche in Schottland passierte ein Malheur.
Der Reverend kam nämlich betrunken zu einer Trauung.
Zuerst dachte das Pärchen dass dieser krank sei, doch sein Atem und sein Sturz über einen Grabstein brachte Klarheit über dessen Zustand.

Der Reverend wurde sofort bei Seite geschafft und den aufgeregten Pärchen Ersatz besorgt.
Der betrunkene Pastor soll sich nun während 6 Wochen Strafurlaub über sein Verhalten klarwerden. Es wird vermutet, dass Donaldson unter Depressionen leidet.

Seine Aktion bescherte ihm gleich einen Spitznamen : I.M. Swally. Dies ist eine Anlehung auf einen TV Pastor in einer Comedyserie in Irland.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: karlakolumna
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Trunkenheit, Pastor, Trauung
Quelle: www.sundaymail.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: Schlafmohn-Plantage per Zufall entdeckt - Marktwert 500 Millionen Dollar
Berlin: Auto fährt Treppe zu U-Bahn herunter - sechs Verletzte
Nach Manchester: Rock am Ring verbietet Wasserflaschen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

DiEM25 soll als erste pan-europäische Partei zur Europawahl 2019 antreten
Studie: Tägliche Smartphone-Nutzung machen Kinder dick
Nordkorea-Konflikt: USA wollen Raketenabwehr in der Praxis testen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?