22.04.01 15:05 Uhr
 4
 

Bundespräsident und Justizminister sind verschiedener Meinung

Der von Dieter Böhmdorfer vorgeschlagene Richter (Heinz-Peter Neuwirth) für das Amt eines Vizepräsidenten, stößt bei Dr.Klestil auf Wiederstand.

Vom Oberlandesgericht Wien und dem OGH wurde Marlene Perschinka, Vorsteherin am Bezirksgericht der Josefstadt, vorgeschlagen.

Der Österreichische Bundespräsident vertritt die Auffassung, dass bei gleicher Qualifikation der Frau der Vorrang zu geben sei. Nun wird erneut geprüft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: aut1
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Bundespräsident, Justiz, Meinung, Justizminister
Quelle: www.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?