22.04.01 14:35 Uhr
 11
 

Systracom steht vor dem Aus

Das Bundesaufsichtsamt für das Kreditwesen hat dem Online-Broker systracom Bank AG die Weiterführung der Geschäfte untersagt und ein Moratorium erlassen.

Systracom darf nur noch Gelder und Zahlungen entgegennehmen, die zur Tilgung von Schulden gegenüber systracom gedacht sind. Systracom darf keine Orders mehr ausführen. Kunden können allerdings ihr Depot komplett zu einer anderen Bank übertragen.

Systracom gehört dem Einlagensicherungsfonds und der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken an. Damit sind Kundeneinlagen - nur Geldeinlagen, Wertpapierdepots fallen nicht darunter - je Kunde bis zu einer Höhe von 3 Mill. DM geschützt.


WebReporter: Dorschten
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Aus
Quelle: www.gelon.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Zwei Tote bei Hotelbrand in Prag
Münchner Amoklauf: Waffenhändler zu sieben Jahren Haft verurteilt
Bonn: Mann nach Messerstich in den Bauch in Lebensgefahr



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

TUI rechnet 2018 mit Buchungsrekord
Ski-Alpin: Deutscher Sieg in Kitzbühel - Dreßen gewinnt Abfahrt auf der Streif
Für 2 Tage gibt es das iPhone X für nur 1 Euro


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?