22.04.01 08:06 Uhr
 56
 

Superbike WM: Phillip Island in "Down Under" wörtlich

Das dritte Rennen der Superbike WM in Phillip Island brachte einen neuen Führenden in der WM Wertung. Bei Regen und Sturm konnte jedoch nur ein Lauf gefahren werden, der zweite Lauf wurde soeben wegen knietiefer Pfützen auf der Ideallinie gecancelt.

Colin Edwards konnte mit seinem ruhigen Fahrstil bei Regen seinen zweiten Sieg für Honda herausfahren. Zweiter wurde sein Teamkollege Okada vor Troy Bayliss auf Ducati. Akira Yanagawa, Kawasaki fuhr auf Platz vier. Troy Corser wurde nur sechster.

Mehr als die Hälfte der Fahrer fielen aus, in der WM Wertung führt nun der Australier Troy Bayliss/Ducati vor Troy Corser/Aprilia. Der Vorjahresweltmeister Colin Edwards/Honda liegt nun auf Platz drei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: vostei
Rubrik:   Auto
Schlagworte: WM, Island
Quelle: www.motonline.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Opel Insignia erstmals komplett ungetarnt
Mobiles Halteverbot: Abschleppen nach 48 Stunden
EU und Verkehrsminister einigen sich auf PKW-Maut: 500 Millionen Euro Einnahmen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?