22.04.01 00:40 Uhr
 102
 

Netcologne geht gegen Deutsche Telekom vor

Köln. Die Geschäftsbeziehung zwischen
dem wohl bekanntesten Privat-City-Carrier Deutschlands, der Kölner Netcologne GmbH und der Deutschen Telekom AG, ist sichtbar getrübt.

Am 19. April teilte Netcologne-Geschäftsführer Werner Hanf mit, er werde gegen die Telekom vorgehen. Der Grund: Die Telekom hatte in einigen Veröffentlichungen aufgrund von 'Zahlungsproblemen' die Netcologne in eine Reihe mit Teldafax gestellt.

Netcologne habe alle Rechnungen im vereinb. Zahlungsziel überwiesen. Lediglich falsche Rechnungen, die die Telekom seit 13 Monaten immer noch nicht korrigiert hätte, seien unbezahlt geblieben, so Werner Hanf. Die Telekom wolle bewußt den Ruf schädigen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: infocircle
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Deutsch, Telekom, Netcologne
Quelle: www.netcologne.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

USA: IT-Firmen wie Facebook gehen gegen rechtsradikale Nutzer vor
USA: Rechtsradikale bauen sich eigene Onlinedienste auf
US-Justiz will politische Gegner von Präsident Donald Trump im Internet ermitteln



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Nazi-Chiffriergerät: Hobbyschatzsucher entdecken bei München "Hitlermühle"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?