21.04.01 21:41 Uhr
 22
 

Die Wochen des Bedauerns: PDS entschuldigt sich auch für den Mauerbau

Nachdem sich die PDS bereits für die Zwangsvereinigng von Kommunisten und Sozialdemokraten zur SED entschuldigte und damit zum ersten Male ihre geschichtliche Verantwortung eingestand, folgt nun das tiefe Bedauern des Mauerbaus vor 40 Jahren.

Dies sei kein Zeichen von 'Bußfertigkeit', sondern die Erfüllung einer 'historischen Bringschuld', so ein Sprecher.

Dieser in der Partei nicht unumstrittene Schritt war von der stellverstretenden Parteichefin Petra Pau initiiert worden. Die kommunistische Plattform unter Führung von Sarah Wagenknecht verurteilt eine derartige 'Selbstverleugnung'.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Woche, Mauer
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sarrazin: Durch Familiennachzug könnten weitere sechs Millionen Flüchtlinge kommen
Bundestag: Viele künftige AfD-Abgeordnete wären rechts
VG München: Wahlplakate der NPD müssen hängen bleiben



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden
Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?