21.04.01 19:19 Uhr
 23
 

Schwestern-Streit zwang Jumbo-Pilot notzulanden - Durch FBI verhaftet

Der handgreifliche Streit zweier Zwillingsschwestern hat den Pilot eines United Airlines-Jumbo zu einem unplanmäßigen Zwischenstop veranlaßt: Nachdem das Bordpersonal es nicht vermocht hatte, die Schwestern zu beruhigen, sah man sich dazu gezwungen.

Vier Stunden lang hatte es nur verbale Attacken gegeben. Als der Co-Pilot sie persönlich aufforderte, sich wieder hinzusetzen, schlug ihm die eine Frau ins Gesicht. Sie wurde schließlich gefesselt.

Als die zweite Frau begann einen Flugbegleiter in den Schwitzkasten zu nehmen, reagierte man mit der Notlandung. Beide wurden schließlich von Beamten des FBI in Empfang genommen und erwarten nun ein Strafverfahren.


WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Streit, Haft, Pilot, FBI, Schwester, Jumbo
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Einlass nur für Frauen bei kommender K.I.Z.-Tour
Sexueller Missbrauch: Alec Baldwin findet Vorwürfe an Woody Allen "unfair"
Ermittlungen gegen Seal: Sänger soll Schauspielerin sexuell belästigt haben



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dresden: Zwölfjähriger als Messerstecher vom Hauptbahnhof ermittelt
Cottbus: schon wieder Messerangriff am Einkaufszentrum
Großbritannien führt Ministerium für Einsamkeit ein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?