21.04.01 19:19 Uhr
 23
 

Schwestern-Streit zwang Jumbo-Pilot notzulanden - Durch FBI verhaftet

Der handgreifliche Streit zweier Zwillingsschwestern hat den Pilot eines United Airlines-Jumbo zu einem unplanmäßigen Zwischenstop veranlaßt: Nachdem das Bordpersonal es nicht vermocht hatte, die Schwestern zu beruhigen, sah man sich dazu gezwungen.

Vier Stunden lang hatte es nur verbale Attacken gegeben. Als der Co-Pilot sie persönlich aufforderte, sich wieder hinzusetzen, schlug ihm die eine Frau ins Gesicht. Sie wurde schließlich gefesselt.

Als die zweite Frau begann einen Flugbegleiter in den Schwitzkasten zu nehmen, reagierte man mit der Notlandung. Beide wurden schließlich von Beamten des FBI in Empfang genommen und erwarten nun ein Strafverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: BreakingNews
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Streit, Haft, Pilot, FBI, Schwester, Jumbo
Quelle: www.cnn.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutschland: Neonazi-Tunten als "Manager" auf dem Kinderstrich:
Internet trollt Donald Trump nach erfundenem Anschlag in Schweden
Nordamerika: Kinos zeigen aus Protest gegen Donald Trump "1984"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kartoffel vergewaltigte betrunkene Frau - Sie war die Mutter
Deutsche Fachkraft bekam erst einen hoch, wenn er kleine Jungs messerte
Deutsche erfinden Kindersex neu:


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?