21.04.01 16:26 Uhr
 211
 

"Baracke 39" - Erinnerungen an den KZ-Alltag

Im ehemaligen Konzentrationslager Sachsenhausen bei Oranienburg ist heute ein Museum mit dem Namen 'Baracke 39' von Brandenburgs Kulturministerin Johanna Wanka eröffnet worden.

In diesem Museum wird es eine längerfristige Ausstellung über das alltägliche Geschehen rund um die Inhaftierten geben.

Zur Eröffnung kamen auch ca. 60 ehemalige Gefangene, da morgen auch der 56. Jahrestag der Befreiung des Lagers begangen wird.


WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: KZ, Alltag, Erinnerung
Quelle: www.berlinonline.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches U-Boot-Wrack aus dem 1. Weltkrieg vor Belgischer Küste entdeckt
"Harry-Potter"-Erstausgabe für 81.250 US-Dollar ersteigert
Zwei neue Banksy-Wandbilder in London aufgetaucht



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Atomkonflikt: USA und Europa mit weiteren Sanktionen gegen Nordkorea
Polen: Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
airberlin: Prämienmeilen können wieder eingelöst werden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?