21.04.01 13:56 Uhr
 32
 

Betrunkene schläft auf Brückengeländer ein und wacht im Fluss auf

Da muss die 42 Jahre alte Frau in Hann. Münden aber kräftig über den Durst getrunken haben: Nach eigenen Angaben ist sie im Schlaf von einem Brückengeländer in die Werra gestürzt.

Die Frau hatte sich auf's Geländer gesetzt und an einer Laterne festgehalten. Dabei muss sie eingeschlafen sein und dann in den Fluss gefallen sein. Im 5 Grad kalten Wasser kam sie wieder zu sich. Sie schwamm Richtung Steilufer und rief um Hilfe.

Ein Spaziergänger hörte die Schreie und rief die Polizei. Sie konnten die Frau ans Ufer ziehen. Stark unterkühlt kam sie in eine Klinik. Die Polizeistadion Hann. Münden sucht jetzt Zeugen, die den Vorfall möglicherweise gesehen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brücke, Fluss
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?