21.04.01 13:56 Uhr
 32
 

Betrunkene schläft auf Brückengeländer ein und wacht im Fluss auf

Da muss die 42 Jahre alte Frau in Hann. Münden aber kräftig über den Durst getrunken haben: Nach eigenen Angaben ist sie im Schlaf von einem Brückengeländer in die Werra gestürzt.

Die Frau hatte sich auf's Geländer gesetzt und an einer Laterne festgehalten. Dabei muss sie eingeschlafen sein und dann in den Fluss gefallen sein. Im 5 Grad kalten Wasser kam sie wieder zu sich. Sie schwamm Richtung Steilufer und rief um Hilfe.

Ein Spaziergänger hörte die Schreie und rief die Polizei. Sie konnten die Frau ans Ufer ziehen. Stark unterkühlt kam sie in eine Klinik. Die Polizeistadion Hann. Münden sucht jetzt Zeugen, die den Vorfall möglicherweise gesehen haben.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Brücke, Fluss
Quelle: recherche.newsaktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna
Österreich: Großmutter, die fünf Familienmitglieder erschoss, hatte Krebs
Landau: Versuchtes Tötungsdelikt - Mann verletzt Kontrahenten am Hals



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/1. Bundesliga: Darmstadt 98 entlässt Trainer Norbert Meier
"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?