21.04.01 12:32 Uhr
 133
 

Formel 1: Prost fast Pleite - Burti war die Rettung

Nach einer sehr schwachen Saison 2000 zogen sich viele Sponsoren bei Prost zurück, z.B. Yahoo und Gauloises. Dazu kam das Peugeot die Formel1 verließ und man jetzt teure Ferrari-Motoren kaufen muss. Für Prost sieht es in deshalb nicht gut aus.

Mazzacanes Manager trifft den Nagel auf den Kopf: 'Das Team hat in dieser Saison kein gutes Budget. Mit dem Einstieg von Burti werden es dem Team neue Ressourcen ermöglichen, bis zum Ende der Saison zu fahren.'

Also wurde Mazzacane nicht gefeuert weil er nicht die erwünschte Leistung brachte, sondern das Team Geld braucht.

Eduardo Ramirez, Mazzacanes Manager sucht schon nach einem neuen Cockpit, er wird es aber schwer haben.


WebReporter: Villeneuve
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Formel 1, Formel, Rettung, Pleite
Quelle: de.sports.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Formel 1: Abschaffung der so genannten Grid Girls wird erwogen
Formel 1: Training Großer Preis von Mexiko - Vettels Feuerlöscher geht los
Sohn von Michael Schumacher erklärt: "Ziel ist weiter die Formel 1"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?