21.04.01 12:03 Uhr
 420
 

Zwei der gefährlichsten "Killerbakterien" entschlüsselt

Japanischen Forschern ist es gelungen, 2 besonders gefürchtete Arten der Staphylococcen, der sogenannten 'Krankenhausbakterien' genetisch aufzuschlüsseln.
Diese Bakterien sind besonders resistent gegen Antibiotika.

Unter anderem haben die Forscher herausgefunden, dass diese Keime Gene von verschiedenen Organismen in sich vereinen, auch vom Menschen.
Dadurch werden diese Bakterien so infektiös.

Einer der untersuchten Staphylococcen kann sogenannte 'Superantigene' produzieren, die wahrscheinlich entzündliche Erkrankungen auslösen.
Außerdem befinden sich in den Staphylococcen 5 sogenannte'Krankheits-Inseln',die giftige Substanzen produzieren


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nosegrap77
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Gefahr, Killer, Entschlüsselung
Quelle: science.orf.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ab 60 impfen lassen: Schwere Grippewelle belastet Deutschland
Letztes EU-Raucherparadies: Auch Tschechien verbietet Zigaretten in Gastronomie
Einstimmiger Bundestagsbeschluss: Cannabis gibt es nun auf Rezept



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsches Start-Up stellt neues Produkt vor
Wien: Muslima (14) erfindet rassistischen Angriff auf sie in U-Bahn Station
Bruce Springsteen gibt Geheimkonzert im Weißen Haus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?