21.04.01 11:15 Uhr
 29
 

Peru setzt "Kopfgeld" auf ehemaligen Berater des Präsidenten aus

Lima/Agentur: Die peruanische Regierung veröffentlichte jetzt eine Meldung wonach die Person, die Hinweise zum Aufenthaltsort des ehemaligen Präsidentenberaters und Geheimdienstchefs Vladimiro Montesinos gibt, 5 Millionen US$ erhält.

Montesinos entwickelt sich somit zum meistgesuchten Mann in der Geschichte Perus.

'Nichts wird verhindern, dass Vladimiro Montesinos lokalisiert, verhaftet und der Justiz zugeführt wird, um vor dem ganzen Land Rechenschaft für seine Verbrechen abzulegen', erklärte Justizminister Ketin Vidal, gegenüber der Presse.


WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Peru, Berater
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Witwe eines getöteten US-Soldaten: "Donald Trumps Anruf hat mich verletzt"
Deutsche Marine hat kein einsatzfähiges U-Boot mehr
Ungarn: Viktor Orban will Ost-Mitteleuropa zu "migrantenfreier Zone" machen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Feuerwehrleute haben erhöhtes Krebsrisiko
Uni veröffentlicht Doktorarbeit von Stephen Hawkings: Webseite stürzt ab
Cristiano Ronaldo zum fünften Mal zum Weltfußballer des Jahres gewählt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?