21.04.01 11:15 Uhr
 29
 

Peru setzt "Kopfgeld" auf ehemaligen Berater des Präsidenten aus

Lima/Agentur: Die peruanische Regierung veröffentlichte jetzt eine Meldung wonach die Person, die Hinweise zum Aufenthaltsort des ehemaligen Präsidentenberaters und Geheimdienstchefs Vladimiro Montesinos gibt, 5 Millionen US$ erhält.

Montesinos entwickelt sich somit zum meistgesuchten Mann in der Geschichte Perus.

'Nichts wird verhindern, dass Vladimiro Montesinos lokalisiert, verhaftet und der Justiz zugeführt wird, um vor dem ganzen Land Rechenschaft für seine Verbrechen abzulegen', erklärte Justizminister Ketin Vidal, gegenüber der Presse.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Präsident, Peru, Berater
Quelle: www.pobladores.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Chef Horst Seehofer bezweifelt, dass AfD Einzug in Bundestag schafft
Netzinitiative "Sleeping Giants" macht "Breitbart News" Werbekunden abspenstig
USA: Donald Trumps Schwiegersohn soll Amt für Innovation leiten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Experten fordern, dass Louis van Gaal wieder Oranje-Trainer wird
Tschechien: Hacker installieren Kinderpornos aus Computer des Präsidenten
Israel: Ultraorthodoxe wegen sexuellem Missbrauch an Minderjährigen festgenommen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?