21.04.01 00:17 Uhr
 88
 

Frau von Radiosender verschaukelt - 25.000 DM Entschädigung

Ein Gericht in Großbritannien hat einer Frau umgerechnet 25.000 DM Entschädigung von dem britischen Radiosender 'Radio Buxton' zugesprochen, nachdem sie bei einem vermeintlichem Gewinnspiel betrogen wurde.

Als Anruferin der Sendung musste sie auf den Titel eines Liedes kommen. Der versprochene Gewinn war ein Kleinwagen. Am folgenden Tag waren die Frau und ihre Tochter schockiert, als sie erfuhren, dass es sich dabei um ein Spielzeugauto handeln würde.

Der Sender versicherte dann abermals eine baldige Lieferung des Autos. Die 'Gewinnerin' meinte, dass man sie missbraucht hätte, um eine höhere Anzahl an Zuhörern zu erzielen.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Frau, DM, Radio, Entschädigung, Radiosender
Quelle: www.hurra.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kasachstan: "Borat"-Erfinder zahlt Strafe für Touristen in knappen Mankinis
Brigitte Nielsen, die Ex-Frau von Sylvester Stallone, bestreitet Sexvorwurf gegen ihn
Reporter verzweifelt: Riesenpanne bei Livestream von Stadionsprengung



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt
Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?