20.04.01 23:48 Uhr
 531
 

Schindlers Liste: Witwe fordert 100.000 Mark Entschädigung

Oskar Schindler rettete 1.200 Juden vor der Gaskammer. Um die Liste mit den Namen ist nun ein Rechtstreit entbrannt. Schon 1999 hatte ein Ehepaar in Hildesheim einen Koffer gefunden. Unter anderem beinhaltete er Schindlers Liste.

Die Finder gaben die Dokumente der 'Stuttgarter Zeitung', welche dann ausführlich berichtete. Schindlers über 90jährige Witwe Emilie wollte per einstweiliger Verfügung an den Kofferinhalt gelangen, um zu verhindern, dass er ins Ausland kommt.

Die Schriftstücke waren aber schon auf dem Weg nach Israel, zu einer Holocaust-Gedenkstätte. Neben 100.000 DM Entschädigung will die Witwe auch an möglichen Erlösen der 'Stuttgarter Zeitung' beteiligt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: News_Andy
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: 100, Liste, Entschädigung, Witwe
Quelle: www.welt-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Extremisten laufen Sturm gegen liberale Moschee
Identität von Künstler Banksy durch Versprecher wohl gelüftet
Syrischer Künstler malt hochrangige Politiker wie Donald Trump als Flüchtlinge



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Falsche Syrische Familie klagt gegen Verlust des Asylstatus
Nach Attentat-Anspielung: Donald Trump will, dass Disney Johnny Depp feuert
Fußball: Gesamtes russisches WM-Team von 2014 war angeblich gedopt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?