20.04.01 19:17 Uhr
 16
 

Wirtschaftskrise: türkische Dörfer bieten sich zum Verkauf an

Die türkische Wirtschaftskrise fordert ungewöhnliche Maßnahmen:
Die Einwohner von elf Dörfern konnten staatliche Kredite nicht abzahlen. Deshalb boten sie die kompletten Orte jetzt zum Verkauf an.

Ein Dorfsprecher teilte der berichtenden Zeitung mit: 'Ehe der Staat wegen der Schulden den Gerichtsvollzieher vorbeischickt, wollten die Einwohner ihre Heimat lieber verkaufen - mit allem außer unserer Ehre.'


2,7 Millionen Mark soll ein Dorf kosten. Jedoch hoffen die Bewohner noch darauf, daß der Staat ihnen die Schulden erläßt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Wirtschaft, Verkauf, Wirtschaftskrise, Dorf
Quelle: www.berlinonline.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

CSU-Austritt: Erika Steinbach sitzt in Bundestag hinter Fraktion auf Einzelplatz
Barack Obama kritisiert Kongress für Fortbestehen von Guantanamo
Karl-Theodor zu Guttenberg warnt vor "twitternden Schachtelteufel" Donald Trump



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neumünster: Gewalteskalation an Sprachschulen
Düsseldorf: Massaker durch Terroristen geplant
Australien: Mann im Nationalpark von einem Riesenkrokodil angefallen und getötet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?