20.04.01 19:03 Uhr
 5.718
 

Dieser Mann fand über drei Millionen Mark - und nun das

Robert Bandy, der Glückliche: Als der für Justiz-Behörden arbeitende Mann eine Wohnung überprüft, entdeckt er 1.56 Mio. US-$. Bandy nahm das Geld an sich, da das Apartment zuvor - nach richterlicher Anordnung - zwangsgeräumt wurde.

Ein Verfahren folgte prompt, da der Mann das Geld natürlich behalten wollte, der Richter: Dies darf er nicht, obwohl die Wohnung leer stand. Grund: Es steht nahezu fest, dass das Geld aus Drogengeschäften stamme.

Der Richter dankte Bandy jedoch für seine Ehrlichkeit, denn 'er hätte das Geld auch nehmen und damit verschwinden können'. - Die Drogen-Millionen sollen nun für die Verfolgung von Verbrechen und Vergehen ausgegeben werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: enforcer
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Mann, Million
Quelle: www.detnow.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Würzburg: Mann ruft bei Polizei-Notruf an, weil er bei Monopoly verliert
Donald Trumps Ex-Pressesprecher klaute Mitarbeitern ihren Mini-Gefrierschrank
China: Autodieb überrascht Besitzer beim Sex in Wagen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bad Kreuznach: Nächtliches Aufenthaltsverbot für Parks
Großbritannien: Streit um todkrankes Baby beigelegt - Eltern geben auf
Auch Tunesien verbannt "Wonder Woman" aus den Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?