20.04.01 17:25 Uhr
 8
 

Zwangsarbeiterbriefe übersetzen - Gerechte Strafe für Hitlergruß?

Zwei Schüler aus russischen Familien beleidigten unser Land, in dem sie in dem ehemaligen KZ Buchenwald einen Hitlergruß ausübten. Als sei das nicht schon schlimm genug, fotographierten sie sich noch 'spaßeshalber' in dieser Pose.

Das Heinsberger Gericht sprach die 17- und 18jährigen nun schuldig. Die Strafe ist ein Wochenende (!) Haft. In dieser Zeit müssen sie die letzten Briefe verstorbener russischer Zwangsarbeiter übersetzen.


ANZEIGE  
WebReporter: nülsbüls
Rubrik:   Regionen
Schlagworte: Strafe, Adolf Hitler, Zwang, Hitlergruß
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Währungshüter lobt Adolf Hitler für "wunderbare" geldpolitische Ideen
Salzburg: Jeder fünfte Schüler kennt Adolf Hitler nicht
Niederlande: Skandal um Kindermalbuch - Adolf Hitler zum Ausmalen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?