20.04.01 16:32 Uhr
 22
 

Die Deutschen bleiben beim Thema Zuwanderung skeptisch

Nach einer Studie, die von der Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit initiiert wurde, stößt die Zuwanderung aus moslemischen Staaten bei über 30 Prozent der Deutschen auf Ablehnung.

Im Vergleich dazu ist die Skepsis bei EU-Einwanderungen relativ gering. Trotzdem ist die Skepsis generell vorhanden. In anderen EU-Staaten wird das insgesamt lockerer gesehen.

So seien in der EU durchschnittlich 14 Prozent der Bevölkerung intolerant, während es in Westdeutschland 17 Prozent sind. Gegenüber Minderheiten ist die Toleranz in Deutschland allerdings höher als in Dänemark und Frankreich.


WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Thema, Zuwanderung
Quelle: www.diewelt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Syrien: Issam Zahreddine - Assads wichtigster General ist tot
Russische Trollfabrik finanzierte angeblich afroamerikanische US-Bürgerrechtler
Schwedens Außenministerin: Sexuelle Gewalt auf "höchster politischer Ebene"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Turn-Olympiasiegerin: Teamarzt missbrauchte sie als 13-Jährige sexuell
Fußball: Münchner Marienplatz nach CL-Spiel von Glasgow-Fans komplett zugemüllt
Grunderwerbssteuer-Reform: Union und FDP wollen einen Freibetrag beim Hauskauf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?