20.04.01 16:32 Uhr
 22
 

Die Deutschen bleiben beim Thema Zuwanderung skeptisch

Nach einer Studie, die von der Europäischen Stelle zur Beobachtung von Rassismus und Fremdenfeindlichkeit initiiert wurde, stößt die Zuwanderung aus moslemischen Staaten bei über 30 Prozent der Deutschen auf Ablehnung.

Im Vergleich dazu ist die Skepsis bei EU-Einwanderungen relativ gering. Trotzdem ist die Skepsis generell vorhanden. In anderen EU-Staaten wird das insgesamt lockerer gesehen.

So seien in der EU durchschnittlich 14 Prozent der Bevölkerung intolerant, während es in Westdeutschland 17 Prozent sind. Gegenüber Minderheiten ist die Toleranz in Deutschland allerdings höher als in Dänemark und Frankreich.


WebReporter: gottschlichumdieecke
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Deutsch, Thema, Zuwanderung
Quelle: www.diewelt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bitcoin beschert Hessen Millionengewinn
CSU-Parteitag: Doppelspitze mit Seehofer und Söder gewählt
283.150 Euro von EU an schiitischen Dachverband für "Extremismusprävention"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schicht im Schacht - Chat-Dinosaurier AOL Messenger abgeschaltet
US Polizist hilft Drogenabhängiger durch Adoption ihres Babys
Messerattacken in Berliner U-Bahnhöfen: Zwei Verletzte


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?