20.04.01 16:29 Uhr
 140
 

Leukämiepatient starb wegen Schlamperei der Ärzte

Ein 18 jähriger Leukämiepatient starb, weil ein Arzt, ein Krebsmedikament falsch verabreicht hatte. Dies ist in einen Krankenhaus in Nottingham geschehen.

Trotz starker Schmerzen, reagierte das Krankenhauspersonal nicht. Eine Überprüfung wurde eingeleitet.


WebReporter: schreiberling
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Arzt, Leukämie
Quelle: www.thetimes.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Zu viele Selfies sind ein Zeichen für eine psychische Störung
Test zur geistigen Gesundheit: Donald Trump musste Löwen und Nashörner benennen
Geflüchtete sorgen für finanzielle Stabilität bei Krankenkassen



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordrhein-Westfalen: Schüsse bei Geiselnahme in Asylheim
Doppelmörder von Herne könnte lebenslange Haft erwarten
Restaurant aus "Breaking Bad" wird in Albuquerque eröffnet


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?