20.04.01 16:03 Uhr
 584
 

Fahrkartenkontrolle: Kartenbesitzer rastet aus

Ein 18 Jahre alter Mann aus Braunschweig ist gestern bei einer Fahrkartenüberprüfung in einem Bus ausgerastet. Er wollte dem Busfahrer nicht den Fahrausweis vorzeigen. Der Busfahrer rief daraufhin die Polizei zur Hilfe.

Als die Beamten kamen und seine Personalien feststellen wollte, griff er die Polizisten mit Tritten und Schlägen an. Erst als Verstärkung kam, konnte der Mann festgenommen werden. Eine Blutprobe wurde entnommen, dann kam er in eine Arrestzelle.

Als er sich wieder beruhigt hatte, wurde festgestellt, das er einen gültigen Busfahrschein hatte. Warum er trotzdem ausrastete, verriet der Mann nicht. Jetzt warten diverse Strafanzeigen auf ihn: Körperverletzung, Widerstand, Beleidigung usw.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Karte, Fahrkarte
Quelle: recherche.newsaktuell.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
Münchnerin will Wespennest an Balkon verbrennen: 50.000 Euro Schaden entsteht
USA: 18-Jährige baut wegen Handy in Unfall - Dann filmt sie sterbende Schwester



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: 18-jährige Frau vor U-Bahn geschubst
BAMF: Neue Identitätsprüfungen für Flüchtlingen
Neuer Bond-Film kommt erst im November 2019 in die Kinos


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?