20.04.01 15:22 Uhr
 704
 

Ebay muss herbe Kritik einstecken

Das Online-Auktionshaus Ebay muss nun herbe Kritik einstecken. Auslöser hierfür ist der äußerst mangelhafte 'Nazi-Filter'. Durch diesen Filter sollen deutsche Internetnutzer daran gehindert werden, Nazi-Material zu ersteigern.

Laut 'Spiegel-Online' können auch Laien durch einfache Manipulation von Netscape oder vom Internet Explorer an die besagten Artikel gelangen. Derzeit erscheint für deutsche User folgende Schrift:

'Lieber Nutzer: Leider wurde der Zugriff auf diesen Artikel oder diese Kategorie auf Grund gesetzlicher Regelungen in Ihrem Heimatland gesperrt.' Ebay meinte dazu, dass der Fehler bekannt sei und dass man den Filter ständig verbessert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: c.h.r.i.z
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Kritik, eBay
Quelle: www.computerwoche.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn macht 716 Millionen Euro Gewinn
"true fruits"-Chef: Seine in Stahl gegossenen Hoden sind nun Trophäe für Preis
Whistleblowing-Boom im Finanzsektor und Behördenpannen: Grüne fordern Gesetz



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Historiker: Die EU könnte auseineinderfliegen wie Ex-Jugoslawien
Ukraine: Von Russland gesuchter Ex-Abgeordneter in Kiew getötet
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?