20.04.01 15:11 Uhr
 7
 

Neuer Richterspruch zugunsten von Urlaubsreisenden

In einem Prozess beim Amtsgericht Hamburg wurde ein neues Urteil zugunsten der Urlaubsreisenden gesprochen. Im vorliegenden Fall sollte während einer Reise eine Flusskreuzfahrt stattfinden, wurde aber ersatzlos gestrichen.

Die Richter sahen das nicht als Reisemangel sondern als eine Nichterfüllung des Vertrages.
Somit hat der Reisende erhebliche Vorteile sein Geld wieder zubekommen.

1. hat er eine längere Einspruchsfrist (ansonsten nur 1 Monat)
2. braucht er keinen Ersatz vor Ort fordern.
3. muss er den Beweis für den Fehler nicht selbst erbringen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Denza01
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Neuer, Urlaub, Richter
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Cosmopolitan" will "Germany’s Next Topmodel"-Siegerin nicht mehr auf Cover
airberlin: Pilot und Crew wegen Tiefflug-Ehrenrunde scheinbar suspendiert
Berlin: "Krispy Kebab" schenkt Obdachlosem ein Jahr kostenlose Döner



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Iserlohn: AfD-Fraktion löst sich auf und wechselt zur "Blauen Fraktion"
Schweden: Polizeiwache vermutlich von Bande in Luft gesprengt
Bosnien und Herzegowina: Auch bosnische Serben streben Unabhängigkeit an


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?