20.04.01 14:43 Uhr
 51
 

Vorsicht vor E-Mail aus Nigeria

Schon seit einiger Zeit warnt die Polizei vor einer E-Mail aus Nigeria. In dieser E-Mail wird behauptet, dass ein gewisser Becker bei einem Flugzeugabsturz ums Leben kam, und einen Nachlass von $18,5 Mio. zurücklassen würde.

Man wird aufgefordert ein Konto zu eröffnen und Geld zu überweisen. Man soll dann bis zu 30% der 18,5 Mio. erhalten.


Die Geschichte variiert, und ist in sehr gebrochenem Deutsch geschrieben.


WebReporter: jgregor
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: E-Mail, Mail, Vorsicht, Nigeria
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Ansbach: Bewährungsstrafe für Mann, der Freundin Abtreibungspille ins Essen gab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schweiz: Schluchtenschwulis für Rundfunksteuer
Syrien: Lage verschärft sich drastisch, Türkei bombardiert syrische Truppen
Olympia: Deutsche Eishockeymannschaft erreicht das Viertelfinale


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?