20.04.01 13:30 Uhr
 68
 

15-jährige Schülerin plante grausame Morde: 3 Lehrer sollten sterben

Viele aus Niederösterreich konnten es kaum glauben als es an die Öffentlichkeit kam: Schüler schmierten Hakenkreuze an Wände und zeigten ohne Anstand den Hitlergruss. Das Fass geriet allerdings ans Überlaufen, als die Polizei mehr herausfand:

Eine 15-Jährige Schülerin wollte mit Bekannten aus der Schule drei Lehrer brutal erschiessen. Darunter auch der Schulleiter. Es wurde bereits bei einem Mitschüler eine Pistole bestellt und eine Anzahlung von über 1000 Schilling getätigt.

'Es dürften Schwierigkeiten wegen schlechter schulischer Leistungen gewesen sein' so sagte die polizeilichen Ermittler. Alles erinnert an einen Mordkomplott von 1999 in Neunkirchen. Die Polizei konnte aber zum Glück jetzt Schlimmeres verhindern.


WebReporter: entenmaul
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Schüler, Lehrer
Quelle: druck.kleinezeitung.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japan: Forscher können erstmals riesiges Höhlensystem auf dem Mond nachweisen
Bonn: Elf Jahre Haft für abgelehnten Asylbewerber wegen Vergewaltigung
Fußball: Berlin und Köln vor dem Aus in der Europa League


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?