20.04.01 12:31 Uhr
 110
 

Shahla Lahiji und Mamadali Mahmudow - Preisträger der PEN-Preise 2001

Die iranische Verlegerin Shahla Lahiji und der usbekische Schriftsteller Mamadali Mahmudow sind die diesjährigen Preissträger der PEN-Preise für verfolgte und inhaftierte Autoren.

Das PEN-Zentrum von New York wird am 23. April die Ehrung vornehmen. Die Preise haben jeweils einen Wert von 10.000 US-Dollar.

Shahla Lahiji wurde nach der Rückkehr der Berliner Iran-Konferenz zu 4 1/2 Jahren Gefängnis verurteilt und Mamadali Mahmudow wurde nach Verbüssung seiner Strafe wieder angeklagt und bekam 14 Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, 2001, Preisträger, PEN
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Einstürzende Neubauten" gaben experimentelles Konzert in der Elbphilharmonie
Papst Franziskus sieht bei aktuellen Populisten Ähnlichkeit zu Adolf Hitler
Schwäbische Erotik: "Gekocht hab i nix, aber guck, wie i dalieg’"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Toasts können töten und sind nicht Gesund
Mexiko will die USA nicht Mehr
China total Perplex: Trump war nicht eingeplant


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?