20.04.01 12:31 Uhr
 110
 

Shahla Lahiji und Mamadali Mahmudow - Preisträger der PEN-Preise 2001

Die iranische Verlegerin Shahla Lahiji und der usbekische Schriftsteller Mamadali Mahmudow sind die diesjährigen Preissträger der PEN-Preise für verfolgte und inhaftierte Autoren.

Das PEN-Zentrum von New York wird am 23. April die Ehrung vornehmen. Die Preise haben jeweils einen Wert von 10.000 US-Dollar.

Shahla Lahiji wurde nach der Rückkehr der Berliner Iran-Konferenz zu 4 1/2 Jahren Gefängnis verurteilt und Mamadali Mahmudow wurde nach Verbüssung seiner Strafe wieder angeklagt und bekam 14 Jahre Haft.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Tintifax
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Preis, 2001, Preisträger, PEN
Quelle: kultur.orf.at

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

2016 verkaufte Wolfgang Amadeus Mozart die meisten CDs
70. Geburtstag: Lucky Luke hatte in erstem Comic Halbglatze und rauchte
Literaturnobelpreis: Bob Dylan lässt Rede vorlesen, Patti Smith wird Song singen



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Geldstrafe für Mutter von Nathalie Volk: Lehrerin schwänzte Dschungelcamp
Urteil: Unternehmen müssen auch vollen Rundfunkbeitrag bezahlen
Wissenschaftler warnen vor Aussterben der Giraffen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?