20.04.01 10:14 Uhr
 75
 

Headset muß kostenlos beim Handykauf dazugegeben werden

In den USA haben bereits 4 Staaten eine Liste von Sammelklägern erstellt die dafür kämpfen, dass jedem Handy eine Freisprecheinrichtung umsonst beigelegt wird. Auch allen Personen, die sich eine Freisprecheinrichtung gekauft haben, soll das Geld zurückerstattet werden.

Die Sammelkläger beziehen sich hier auf schon länger anerkannte Versuche in denen gezeigt wurde, dass elektrische Felder zu gesundheitsschädlichen Folgen führen können.

Ferner sagen sie, dass es auch der Industrie schon länger bekannt war dass durch Headsets diese Strahlung bei Weitem nicht so hoch ist. Auch wurden die Käufer über eben diese Tatsache nicht aufgeklärt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tobi@osc.de
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Handy
Quelle: www.cnn.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!
Werkstattkette A.T.U entgeht der Firmenpleite - Einigung mit Vermietern
Nicht chic: Aggressive Steuervermeidung durch Inditex (Zara-Modekette)



Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen
Abartig: Deutschland und Tschehien streiten wegen Kindersex!


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?