20.04.01 09:01 Uhr
 2.370
 

Albaner vom eigenen Sohn kastriert worden

Ein 65-jähriger Albaner wurde in Südalbanien von seinem eigenen Sohn kastriert. Als Grund gab der Sohn an, dass sein Vater vor seiner sechsjährigen Enkelin die Hose auszog und sein 'bestes Stück' präsentierte.

Danach sperrte er den alten Mann eine Woche in ein Zimmer ein in der Hoffnung, dass dieser sterben werde. Die Dorfbewohner, die die ganze Angelegenheit verfolgten, alarmierten die Polizei. Diese brachte nun den 65-jährigen erstmal in ein Krankenhaus.

Nach der ärztlichen Versorgung muß sich der Mann vor Gericht wegen seines unsittlichen Verhaltens rechtfertigen. Ob dem Sohn eine Strafe droht, wurde nicht mitgeteilt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Furz08
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Sohn
Quelle: de.news.yahoo.com