20.04.01 08:29 Uhr
 216
 

Räuber wurde von seinem Opfer erschossen

Zwei Männer drangen in Wuppertal in ein Juweliergeschäft ein und bedrohten die Angestellte mit einer Waffe. Als diese auch noch einen Schlag ins Gesicht bekam, griff der Geschäftsinhaber nach seiner eigenen Pistole und schoss auf einen der Räuber.

Der 21-Jährige versuchte noch aus dem Geschäft zu kommen, brach aber dann tot zusammen. Sein Komplize konnte entkommen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: [Bine]
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Tod, Opfer, Räuber
Quelle: www.waz.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Norwegen: Unbekannter ersticht 14-Jährigen und 48-Jährige vor einer Schule
Clickbait-Falle Huffingtonpost



SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polizist droht Strafe: Kanzlerin auf AfD-Veranstaltung "kriminell" genannt
Kriminologe zu Freiburgmord: Flüchtlinge verhalten sich wie junge Männer überall
Fall Freiburg: Kanzlerin warnt vor pauschaler Verurteilung von Flüchtlingen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?