19.04.01 23:43 Uhr
 56
 

Kindheit ohne Eltern macht clever und aggressiv

Eine amerikanische Studie hat ergeben, dass Kinder, die weniger als 30 Stunden in der Woche mit ihren Eltern verbringen, aggressiv und verhaltensgestört sind.

In Intelligenztests schneiden diese Kinder aber deutlich besser ab als Kinder, die sehr viel Zeit mit ihren Eltern verbringen.

Auch die Ausdrucksweise der 'elternlosen' Kinder ist im Gegensatz zu den anderen extrem gut.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eltern, Kindheit, Aggressivität
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dortmund: Studiengang "Flüchtlingshilfe" ins Leben gerufen
US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deshalb gibt es in der Metro von Mexiko Stadt derzeit einen "Penis-Sitz"
Paris: Randale nach Erschießung eines Chinesen durch Polizei
USA: Kinos führen aus Protest gegen Donald Trump wieder "1984" auf


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?