19.04.01 23:43 Uhr
 56
 

Kindheit ohne Eltern macht clever und aggressiv

Eine amerikanische Studie hat ergeben, dass Kinder, die weniger als 30 Stunden in der Woche mit ihren Eltern verbringen, aggressiv und verhaltensgestört sind.

In Intelligenztests schneiden diese Kinder aber deutlich besser ab als Kinder, die sehr viel Zeit mit ihren Eltern verbringen.

Auch die Ausdrucksweise der 'elternlosen' Kinder ist im Gegensatz zu den anderen extrem gut.


WebReporter: H.O.L.Z.I.
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Eltern, Kindheit, Aggressivität
Quelle: de.news.yahoo.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: AfD-Wähler sind keine Abgehängten, sondern einfach radikal rechts
London: Fettberg in Kanalisation soll in Biodiesel umgewandelt werden
Kunststoffe mithilfe von Enzym aus Algen synthetisierbar



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Fast jeder zweite Kriminelle ist ein Ausländer
Schäuble: Wir können den Enkeln noch von den hohen Flüchtlingskosten erzählen
Deutscher Trailer zum Horrorthriller "It Comes at Night" enthüllt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?