19.04.01 20:57 Uhr
 10
 

Arbeitsrecht: Nicht auf Arbeitsamt gehen ohne rechtmäßige Kündigung

Wer beim Arbeitsamt einen Antrag auf Arbeitslosengeld unterschreibt, hat damit seine Kündigung anerkannt.

So die jüngste Rechtssprechung des Arbeitsgerichts Frankfurt.

Ein Arbeitnehmer hatte wegen der Information seines Chefs, dass dieser keine Arbeit für ihn hat, einen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Schnabuli
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Arbeit, Kündigung, Arbeitsamt, Arbeitsrecht
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wie Wilde!: Deutsche zeugten Baby, um es nach Geburt zu vergewaltigen
Die AfD offenbart ihre rechtsradikalen Sichtweisen