19.04.01 18:32 Uhr
 16
 

Schweigemarsch zum Gedenken an die Opfer

In blaue Jacken gekleidet,beteiligten sich mehr als tausend junge Juden aus aller Welt an einem Schweigemarsch durch die polnische Stadt Oswiecim.Ihr Marsch sollte die Opfern ehren, die in Auschwitz zur Zeit des Dritten Reiches umgebracht wurden.

Ihr Marsch vom Haupteingang des Lagers zu den Gaskammern entsprach dem Weg, den vor über 50 Jahren hunderttausende gehen mussten, bevor man sie tötete. Ein junger Mann, dessen Grosseltern in Auschwitz umgebracht wurden,sah in dem Marsch ein Signal.

'Der Marsch gegen das Vergessen' wurde 1988 von dem israelischen Erziehungsministerium initiiert. Vor dem 2.Weltkrieg und dem Massenmord der Deutschen an den Juden haben in Polen 3,5 Millionen Juden gelebt, heute sind es gerade noch 20.000.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Saulus01
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Opfer, Gedenk
Quelle: www.newsday.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
Protest in Brüssel: Landwirte tauchen EU-Ratsgebäude in Milchpulver-Wolke
"Reichsbürger"-Angriff: Staatsanwaltschaft ermittelt gegen Polizeibeamten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Verfassungsrechtler klagen gegen Donald Trump wegen dessen Hotel-Imperiums
CSU-Politikerin Ilse Aigner fordert von Medien ein Ende des "Trump-Bashings"
Wien: Polizei fasst Mann, der Straßenbahn klaute und mit ihr herumfuhr


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?