19.04.01 16:43 Uhr
 23
 

Deutscher LTU-Jumbo: Notlandung in Kenia

Schreck in der Morgenstunde für 262 Urlauber und 8 Crewmitglieder: Eine Boeing 767 mußte kurz nach dem Start in Kenia zu einer Notlandung umkehren.

Die Maschine war auf dem Heimflug nach Düsseldorf, als plötzlich ein Schwarm Flamingos in ein Triebwerk flog. Da das Triebwerk nahezu unbrauchbar war, entschied sich der Pilot zur Umkehr.

Für die Passagiere, von denen zum Glück niemand verletzt wurde, verlängert sich dadurch ihr Urlaub. Normalerweise sollten sie am Donnerstag in Düsseldorf landen, jetzt werden sie erst am Samstag mit einer anderen Maschine heimgeflogen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Deutsch, Deutscher, Kenia, Notlandung, Jumbo
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
Berlin: Massenschlägerei - Polizisten bei Streit verletzt
Hagen: Wohnung wegen Kakerlakenbefall geräumt



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Belgien: 79-Jährige mit 238 Kilometer/Stunde geblitzt - 1.200 Euro Geldstrafe
Sauerland - Aufgebrachte 34-Jährige beißt Loch in Polizeiauto
USA: Gruppe von Teenagern lassen Mann ertrinken


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?