19.04.01 16:33 Uhr
 1.639
 

Wird die Polizei bald durch Wände blicken?

Wissenschaftler des Georgia Tech Research Institutes haben eine Taschenlampe entwickelt, die Polizisten in gefährlichen Situationen zukünftig ein Blicken durch Wände mittels Röntgenstrahlen ermöglichen soll.

So verdeutlicht das Gerät auf einem Display angeblich das Atmen eines Menschen, wenn dieser drei Meter entfernt hinter einer 20 Zentimeter dicken Wand steht.

Die insbesondere für Drogenrazzien der Polizei gedachte Entwicklung funktioniert bei Holz, Glas, Beton und Ziegelsteinen.Bei leitenden Materialien wie Metall oder Wasser versagt es.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Polizei, Wand
Quelle: www.ananova.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Forscher stellen Sperma-Check per Smartphone vor
Kinderwunsch: Tausende Frauen kaufen Eizellen im Ausland
Meteorologie nimmt neue Wolkenart auf



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hameln: Mann schleift Frau hinter Auto her - Anklage wegen Mordversuchs
USA: Abstimmung zu US-Gesundheitsreform zurückgezogen
Kalifornien: Feuerwehrmann rettet Hund durch Mund-zu-Mund-Beatmung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?