19.04.01 16:33 Uhr
 1.639
 

Wird die Polizei bald durch Wände blicken?

Wissenschaftler des Georgia Tech Research Institutes haben eine Taschenlampe entwickelt, die Polizisten in gefährlichen Situationen zukünftig ein Blicken durch Wände mittels Röntgenstrahlen ermöglichen soll.

So verdeutlicht das Gerät auf einem Display angeblich das Atmen eines Menschen, wenn dieser drei Meter entfernt hinter einer 20 Zentimeter dicken Wand steht.

Die insbesondere für Drogenrazzien der Polizei gedachte Entwicklung funktioniert bei Holz, Glas, Beton und Ziegelsteinen.Bei leitenden Materialien wie Metall oder Wasser versagt es.


WebReporter: timjonas
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Polizei, Wand
Quelle: www.ananova.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Immunantwort der Mutter verantwortlich: Jüngere Brüder sind öfter homosexuell
Donald Trump beauftragt NASA mit neuer bemannter Mond- und Mars-Mission
Neues Patent für Weltraumanzüge: "Bring mich nach Hause"- Funktion



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Telekomaufsicht FCC hat Gleichbehandlung von Daten im Netz abgeschafft
Konkurs von Bitcoinbörse Mt.Gox macht Besitzer zum Millärdär
Tausende Polizisten in NRW an Silvester im Einsatz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?