19.04.01 12:33 Uhr
 22
 

Autokauf im Internet: Mann wird in Falle gelockt

Ein spanischer Bürger, der aber in Bonn lebt, wurde bei der Abwicklung eines Autokaufes entführt und beraubt. Der Spanier wollte einen BMW kaufen, der über das Internet zum Verkauf angeboten war.

Mit einem Koffer mit 45.000 DM Inhalt fuhr er zum Münchener Flugplatz, wo das Geschäft angeblich abgewickelt werden sollte. Dort traf er auf zwei Männer, die ihn zum vermeintlichen Käufer fahren wollten.

Auf der Fahrt hielten sie plötzlich an und betäubten ihn mit einem Elektroschocker. Die Täter flohen mit einem roten Opel Rekord, der ein Kennzeichen aus München trug. Die Suche der Polizei nach den Tätern war vergebens - trotz Hubschrauber-Einsatz.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Samurai
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Internet, Falle, Autokauf
Quelle: seite1.web.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Finnland: Messerattacke in Turku - Mehrere Personen verletzt
"Twin-Peaks"-Schauspieler verhaftet: Er versuchte seine Ex-Freundin zu töten



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

US-Bürgerrechtler: Redefreiheit auch für Neonazis
Donald Trumps rechter Chefstratege Stephen Bannon tritt offenbar zurück
Mittelmeer: Rechtsextreme Aktivisten beenden Einsatz gegen Seenotretter


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?