19.04.01 12:55 Uhr
 18
 

Preisangaben im Internet haben keinen gesetzlichen Halt

Die Zeitung 'connect' warnt vor Shoppingtouren im Internet. Die ausgezeichneten Preise seien nicht verbindlich sondern gelten lediglich als eine 'Einladung zum Angebot'.

Der Preis wird erst bindend, wenn er vom Käufer und Verkäufer per Vertrag beschlossen ist.

Der Kunde hat dabei keine Chance gegen schwarze Schafe vorzugehen. Lediglich das 14 Tage Rückgaberecht bleibt den Kunden erhalten.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Denza01
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Internet, Preis, Halt
Quelle: seite1.web.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Google möchte E-Mail-Scanning zu Werbezwecken einstellen
US-Behördenseiten gehackt: "Ich liebe den Islamischen Staat"



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hamburger Polizei entlässt Berliner G20-Polizisten wegen Sex- und Alkoholskandal
EU-Rekordstrafe gegen Google wegen Marktmachtsmissbrauch von 2,42 Milliarden Eur
Johnny Depps Ex-Management behauptet: Er hat "Amber Heard heftig getreten"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?