19.04.01 12:53 Uhr
 9.805
 

Sexseiten im Internet - Jetzt ist Schluß mit lustig

Beim Aufruf einschlägiger Sexseiten werden Dialerprogramme installiert, die dann als Standardverbindung sich in das DFÜ-Netzwerk eintragen. Somit flatterten vielen Usern, Rechnungen mit fünfstelligen Summen ins Haus.

Die Polizei in Oldenburg hat sich nun auf diese kriminelle Art der Abzocke der Sexsitebetreiber spezialisiert.

Laut der oldenburgischen Polizei werden ab sofort Ermittlungen über die Drahtzieher dieser Sites gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet
Quelle: www.teltarif.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt
Mönchengladbach: Prozess - Rentnerin soll Freundin getötet haben
Dülmen: Mann sticht mit Messer auf Mutter und Schwester ein



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/Regionalliga:Schwere Ausschreitungen beim Spiel Babelsberg gegen Cottbus
Red-Bull-Chef Mateschitz´ Faktencheck-Projekt trifft bei Medien auf Skepsis
Oer-Erkenschwick: Großbrand im Toom-Baumarkt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?