19.04.01 12:53 Uhr
 9.805
 

Sexseiten im Internet - Jetzt ist Schluß mit lustig

Beim Aufruf einschlägiger Sexseiten werden Dialerprogramme installiert, die dann als Standardverbindung sich in das DFÜ-Netzwerk eintragen. Somit flatterten vielen Usern, Rechnungen mit fünfstelligen Summen ins Haus.

Die Polizei in Oldenburg hat sich nun auf diese kriminelle Art der Abzocke der Sexsitebetreiber spezialisiert.

Laut der oldenburgischen Polizei werden ab sofort Ermittlungen über die Drahtzieher dieser Sites gemacht.


WebReporter: martinsabutsch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet
Quelle: www.teltarif.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Vor 25 Jahren wurde Antifa-Aktivist Silvio Meier von einem Neonazi ermordet
Hamburg: Polizist schießt in Einsatz auf Einbrecher



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Friedrich Felzmann: Doppelmörder und Reichsbürger?
Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?