19.04.01 10:02 Uhr
 7
 

Putsch in Burundi gescheitert

Wie SN bereits gestern berichtete, hatten vergangene Woche mehrere Soldaten der Tutsi-Armee in Burundi, Ostafrika, ein Rundfunkgebäude besetzt und Präsident Pierre Buyoya kurzerhand für abgesetzt erklärt.

Nun wurde jedoch bekannt, dass bereits vergangenen Donnerstag das Gebäude von loyalen Soldaten umstellt wurde und die Tutsi-Rebellen sich schließlich ergaben. Somit sei der Putsch-Versuch gescheitert hieß es seitens der Regierung.

Bereits seit über 8 Jahren bekämpfen sich in Burundi die Hutu-Minderheit und die Tutsi-Mehrheit. Dabei gab es bereits über 200.000 Todesopfer.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Putsch
Quelle: www.aachener-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

GroKo: Martin Schulz appelliert in Brief an SPD-Mitglieder
Britischer Außenminister plant Bau einer Brücke zu europäischem Festland
AfD droht Bundestagsabgeordneten: "Wenn ihr Krieg wollt, dann Krieg"



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Basler Imam: Muslime sollen im Sommer zu Hause bleiben
Murnau: Sture Autofahrer blockieren 50 Minuten lang Straße
USA: Tochter, die aus Horrorhaus entkommen konnte, plante Flucht jahrelang


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?