19.04.01 10:02 Uhr
 7
 

Putsch in Burundi gescheitert

Wie SN bereits gestern berichtete, hatten vergangene Woche mehrere Soldaten der Tutsi-Armee in Burundi, Ostafrika, ein Rundfunkgebäude besetzt und Präsident Pierre Buyoya kurzerhand für abgesetzt erklärt.

Nun wurde jedoch bekannt, dass bereits vergangenen Donnerstag das Gebäude von loyalen Soldaten umstellt wurde und die Tutsi-Rebellen sich schließlich ergaben. Somit sei der Putsch-Versuch gescheitert hieß es seitens der Regierung.

Bereits seit über 8 Jahren bekämpfen sich in Burundi die Hutu-Minderheit und die Tutsi-Mehrheit. Dabei gab es bereits über 200.000 Todesopfer.


WebReporter: BlueBeat
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Putsch
Quelle: www.aachener-zeitung.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Texas: Frau wird nach Beschwerden wegen Anti-Trump-Aufkleber verhaftet
Ärger über Gabriel: Saudi-Arabien ruft Botschafter in Berlin zurück
AfD Saarland: Abstimmung über IQ-Test für Neumitglieder



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Post bei Rabattzahlungen betrogen - Schadenshöhe bis zu 100 Millionen Euro
Fußball: Eklat bei Premiere von Chinas U20 in Deutschland
Los Angeles: Zwei Kinder von Polizeiauto überfahren - beide tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?