19.04.01 09:02 Uhr
 1.960
 

Brauchen wir bald keine eigenen Gefrierschränke mehr?

Dem Gefrierschrank-Sharing gehört die Zukunft, wenn man den Wissenschaftlern glauben darf. Sie entwickelten in Fulda eine zentrale Gefrieranlage, die in Orten mit hoher Wohndichte zum Einsatz kommen soll.

Dieser 'Riesenkühlschrank' soll in einem gut zugänglichen Raum der Wohnanlage stehen. Er besitzt viele Fächer, die von den Mietern gepachtet werden können. Jedes Fach kann mit dem Heimcomputer verbunden werden.

So kann jederzeit der Inhalt, sowie die Haltbarkeit, abgefragt werden. Per Online-Shopping kann Tiefkühlkost geordert werden und ein spezieller Servcice liefert die Ware direkt ins Gefrierfach.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Insulanerin
Rubrik:   Wissenschaft
Schlagworte: Brauch
Quelle: www.wissenschaft-aktuell.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Chile: In der Atacamawüste entsteht das weltweit größte optische Teleskop
USA: Mäuse bringen mit künstlichen Eierstöcken aus 3D-Drucker Nachwuchs zur Welt
In 20 Jahren wohl verschwunden: "Titanic"-Wrack wird von Baktereien zerfressen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg-Weingarten: Junger Mann mit Holzpfosten verprügelt
Einige Unstimmigkeiten bei Studie zum Rechtsextremismus in Ostdeutschland
Cottbus: Fünf Männer bei Junggesellenabschied attackiert


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?