19.04.01 08:46 Uhr
 36
 

Deutschland führerlos

Gestern morgen gegen 5 Uhr trieb das 35 Meter lange Fahrgastschiff 'Deutschland' führerlos über die Fulda. Unbekannte hatten in der Nacht alle Seile gelöst, mit dem der Ausflugsdampfer an seiner Anlegestelle vertäut war.

Von der Strömung getrieben, riss das Schiff einen Bootssteg ab und lief auf ein Wehr zu. Glücklicherweise ist vor dem Wehr eine Sicherheitsleine gespannt, die das treibende Boot aufhielt. Die Frau des Schleusenwärters entdeckte dort den Dampfer.

Der Wärter sicherte den Ausflugsdampfer, auf dem bis zu 400 Leute Platz finden, mit einem weiteren Seil. Untersuchungen durch Taucher ergaben, dass kein größerer Schaden entstanden ist. Trotzdem ermittelt jetzt die Wasserschutzpolizei.


WebReporter: Samurai
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Deutschland, Deutsch
Quelle: www.hna.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Argentinien: 219 Schlangen in einer Wohnung entdeckt
Fahranfänger gestoppt: 18-Jähriger rast mit fast 200 km/h durch Berlin
USA: Bulldogge beißt Pädophilem bei frischer Tat den Penis ab



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?