19.04.01 08:15 Uhr
 2.710
 

Der kuriose Grund warum Chinas Präsident gestern auf Gran Canaria war

Gran Canaria: Der Präsident der Volksrepublik China, Jiang Zemin, erfüllte sich gestern, nach eigenen Angaben, einen Lebenstraum auf Gran Canaria.

Nach einem Staatsbesuch in sechs lateinamerikanischen Ländern befand sich Zemin auf der Rückreise nach China, entschied sich jedoch kurzfristig zu einem Zwischenstopp auf den Kanaren.

Was der Chinesische Präsident unbedingt sehen wollte, war das Haus von welchem Kolumbus aufbrach um Amerika zu entdecken. Zemin genoss die Stadtbesichtigung und einige Stunden der Entspannung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, Präsident, Grund
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Comedian Mario Barth stellt klar: "Ich verachte alles Rechte und Rassistische"
"Captain Kirk": William Shatner wird bei Wettbewerb von Pferd aus Buggy geworfen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Simpsons-Erfinder Matt Groening kreiert neue Animationsserie für Netflix
Österreich: Druckerei zahlt wegen Kleberskandal 500.000 Euro Schadenersatz
Regensburg: Anklage gegen Oberbürgermeister wegen Bestechlichkeit erhoben


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?