19.04.01 08:15 Uhr
 2.710
 

Der kuriose Grund warum Chinas Präsident gestern auf Gran Canaria war

Gran Canaria: Der Präsident der Volksrepublik China, Jiang Zemin, erfüllte sich gestern, nach eigenen Angaben, einen Lebenstraum auf Gran Canaria.

Nach einem Staatsbesuch in sechs lateinamerikanischen Ländern befand sich Zemin auf der Rückreise nach China, entschied sich jedoch kurzfristig zu einem Zwischenstopp auf den Kanaren.

Was der Chinesische Präsident unbedingt sehen wollte, war das Haus von welchem Kolumbus aufbrach um Amerika zu entdecken. Zemin genoss die Stadtbesichtigung und einige Stunden der Entspannung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mesemalaga
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: China, Präsident, Grund
Quelle: www.pobladores.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tatort"-Kommissar findet Harald Schmidts Ausstieg "unprofessionell"
Pädophilie-Verteidigung: Milo Yiannopoulos nicht mehr bei rechten Breitbart News
Tom Hanks veröffentlicht Erzählband über Schreibmaschinen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umfragewerte der AfD brechen ein: Nur noch acht Prozent
Behinderten-Betreuer nach schockierender "Wallraff"-Recherche nun freigestellt
Sydney: Randalierer entfernen aus Zug sämtliche Sitze


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?