19.04.01 05:46 Uhr
 7
 

Ein paar Schneeflocken in Silverstone beim Testen

Die Silberpfeile haben es wieder einmal geschafft. Auf den 1. Platz kam Mika Häkkinen, 2. wurde David Coulthard.
Die weitere Reihenfolge war:
Heinz-Harald Frentzen, Ralf Schumacher, Olivier Panis, Jacques Villeneuve, Juan Pablo Montoya, Luciano Burti, Eddie Irvine, Jean Alesi, Jonathan Cochet.

Verwundert hat es, dass Mika die Zeit von H. H. Frentzen vom Tag davor schlagen konnte. In Silverstone ist es noch mal kälter geworden ist, 8 Grad.
Am Morgen sind sogar ein paar Schneeflocken gefallen.


Für B.A.R. war es wie fast immer. Panis konnte auf den 5. Platz fahren aber danach fing das Auto Feuer und die Tests waren vorbei.
BMW war nicht so ganz glücklich, man konnte leider bei diesen Temperaturen die Reifen nicht richtig testen.


WebReporter: heinzm
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Schnee
Quelle: de.sports.yahoo.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Olympia: Russland steht im Eishockey-Finale
Olympia: Erst 15-Jährige gewinnt die Goldmedaille im Eiskunstlauf
Olympia 2018: Deutsche Kombinierer gewinnen auch Team-Gold



Copyright ©1999-2018 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Türkei-Rüstungsexporte für Freilassung Yücels von Deutscher Regierung genehmigt
Nach Florida-Massaker lösen erste US-Firmen Verbindung zur NRA
Deutschland droht Dauerfrost und sibirische Kälte wegen Polarwirbel-Splitting


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?