19.04.01 00:08 Uhr
 122
 

Internet-Abzocke geht weiter - Mann musste über 15.000 DM zahlen

Ein 72-Jähriger Mann aus Niedersachsen dachte sich nix böses. Er wollte auf seine alten Tage noch einmal in den Genuß der 'neuen Welt' kommen und legte sich einen Internet-Zugang eines CallbyCall-Anbieters zu.

Bis dahin war auch noch alles OK, bis dann die erste Rechnung kam. Stolze 15.428,50 DM sollte er zahlen. Der Grund für diese hohen Kosten sind die miesen Tricks der Sexseiten-Anbieter.

Die locken oft mit kostenlosen Angeboten und dass man sich nur eine Zugangssoftware herunterladen müsse. Diese entpuppt sich aber später als regelrechte Geldmaschine für die Porno-Site, denn die Einwahl erfolgt über eine extrem teure 0190-Nummer.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mixedmusic
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Mann, Internet, DM, Abzocke
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern
EU-Kommission: Nervige Cookie-Warnungen sollen wieder weg



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Maut und Abgase: LKW aus Osteuropa betrügen deutschen Staat in Millionenhöhe
GB: Fluglinie Easyjet - Stewardess und Flugbegleiter wegen Snack entlassen
Wolferode: Schwerverletzte nach Messerstecherei im Zug


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?