18.04.01 22:41 Uhr
 65
 

Klage um Hinrichtung im Internet - 1,95 Dollar für einen guten Zweck

Eine Internet-Firma aus Florida will um jeden Preis die Hinrichtung von McVeigh, dem Oklahoma-Attentäter, öffentlich zeigen. Der 'Spaß' soll 1,95 Dollar kosten und die Einnahmen den Opfern des Attentats zugute kommen.

Mit dem 'Recht der öffentlichen Berichterstattung' verklagte Entertain Network die US-Regierung und morgen will das Bundesgericht in Indianapolis darüber entscheiden. Nach dem Gesetz aber sind öffentliche Hinrichtung per Film nicht zulässig.

Dem Unternehmen ist es egal, ob sie die Hinrichtung live oder im Video-Zuschauerraum für die Angehörigen aufnehmen. Bei dem Attentat 1995 kamen 168 Menschen ums Leben, 19 davon waren noch Kinder.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Dollar, Klage, Hinrichtung, Zweck
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

IS bekennt sich zu Attentat in London
Vermisste Studentin in Regensburg: Leichenspürhund schlägt an
Mönchengladbach: Eine Festnahme nach Brand in Asylbewerberheim



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Der Bachelor: Arme Finalistin
Bundesregierung überdenkt Waffenlieferungen an die Türkei
Saarland: Lobbycontrol wirft AfD "intransparente Wahlwerbungsfinanzierung" vor


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?