18.04.01 22:41 Uhr
 65
 

Klage um Hinrichtung im Internet - 1,95 Dollar für einen guten Zweck

Eine Internet-Firma aus Florida will um jeden Preis die Hinrichtung von McVeigh, dem Oklahoma-Attentäter, öffentlich zeigen. Der 'Spaß' soll 1,95 Dollar kosten und die Einnahmen den Opfern des Attentats zugute kommen.

Mit dem 'Recht der öffentlichen Berichterstattung' verklagte Entertain Network die US-Regierung und morgen will das Bundesgericht in Indianapolis darüber entscheiden. Nach dem Gesetz aber sind öffentliche Hinrichtung per Film nicht zulässig.

Dem Unternehmen ist es egal, ob sie die Hinrichtung live oder im Video-Zuschauerraum für die Angehörigen aufnehmen. Bei dem Attentat 1995 kamen 168 Menschen ums Leben, 19 davon waren noch Kinder.


WebReporter: Lindwurm
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Internet, Dollar, Klage, Hinrichtung, Zweck
Quelle: www.berliner-morgenpost.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe
IS-Poster mit blutigem Messer zeigt Wien als nächstes Terrorziel
Düsseldorf: Mann masturbiert bis zum Orgasmus in S-Bahn



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Japanisches StartUp investiert 90 Millionen Dollar für Werbung auf dem Mond
TU München: Uni-Dozent wird fast von Tafel erschlagen
Saarbrücken: Lehrer rufen in Brandbrief um Hilfe


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?