18.04.01 21:03 Uhr
 26
 

Polizei möchte Geld zurückgeben

In Mönchengladbach wurde eine Frau in der vergangenen Woche durch die Polizei anlässlich einer Verkehrsordnungswidrigkeit überprüft.
Wegen dieses Verkehrsverstosses wurde ihr ein Verwarnungsgeld von 20 DM angeboten.

Die Frau willigte ein, übergab dem Polizisten 50 DM und verschwand, ohne ihr Wechselgeld an sich zu nehmen.
Ob sie es nur eilig hatte oder verärgert war, konnte die Polizei nicht beantworten.

Durch Presseveröffentlichung möchte die Polizei dieses Wechselgeld an die Frau zurückgeben. Sie müsste sich hierzu bei der Polizeiinspektion Mönchengladbach einfinden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: VolKeu
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Polizei, Geld
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Erschossenes Wildtier schürt "Hass auf Deutschland"
Colorado Springs: Joggerin hinterlässt ihre Exkremente in der ganzen Stadt
Spanien: Christian Müller (Pogida) im Urlaub festgenommen



Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dillingen: Unbekannte stellen aufblasbare Sexpuppe vor Radarfalle
Brexit: Moody´s stuft Bonität Großbritanniens herab
Nordrhein-Westfalen: Schwarzfahren bald keine Straftat mehr?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?